Profil: Thorsten Latz

  • Jahrgang: 1977
  • Triathlon seit: 2011
  • Aktuell: 2.RLP Liga, Mitteldistanzen
  • Highlights:
    Cologne 226 Half 2013
    Challenge Kraichgau 2014
    3ter Platz AK Saarlandmeistersch. 12 & 13
    Jeder Zieleinlauf
  • Stärken: Rad
  • Schwächen: Laufen
  • Ziele: schneller werden, Langdistanz

Wie kam ich zur Sportart Triathlon?

Eigentlich als passionierter Radfahrer ... und durch meinen guten Freund Martin Malcharek. Bei so ziemlich jeder gemeinsamen MTB Tour hat der mich bearbeitet doch endlich mal ins Schwimmtraining mitzukommen. Einmal dabei war ich vom Triathlonvirus infiziert, obwohl ich mich mit der Schwimmerei am Anfang nicht wirklich anfreunden konnte (und wollte).

Größter emotionaler Moment im Triathlon?

In meiner noch recht jungen Triathlonkarriere war der emotionalste Moment für mich der Zieleinlauf beim Cologne 226 Half ( bis jetzt). Da ich fast die ganze Laufstrecke mit Krämpfen zu kämpfen hatte war der Halbmarathon echt hart. Als ich dann in den Zieltunnel eingelaufen bin, meine Familie sah, mir Martin meinen Sohn Noah übergab und ich mit ihm über die Ziellinie laufen konnte brachen bei mir alle Dämme.

Persönliche Ziele im Triathlon?

Gesund bleiben, schneller werden und an den Herausforderungen wachsen und stärker werden…auch oder besonders mental. Bis 2017 möchte ich gerne meine erste Langdistanz gemacht haben, am liebsten in Roth. Den Spaß am Triathlon nicht verlieren, auch wenn es das ein oder andere Mal keinen Spaß mehr macht und man kämpfen muss.