Profil: Annika Schweizer

  • Jahrgang: 1992
  • Triathlon seit: 2003
  • Highlights: Saarlandmeisterin 2010- 2013
  • Stärken: schwimmen
  • Schwächen: laufen
  • Ziele: nach überstandener Kreuzband-OP wieder fit werden für die Saison 2015

 

 

Wie kam ich zur Sportart Triathlon?

Durch Rüdiger Jochum, der eine Triathlon-Gruppe mit mir, meinen Brüdern und seinem Sohn gründete und uns auch regelmäßig trainierte.

Warum gerade Triathlon?

Die Sportart Triathlon ist für mich so faszinierend, weil sie nicht nur eine oder zwei, sondern drei Ausdauerdisziplinen vereint. Aus diesem Grund bleibt das Training auch sehr abwechslungsreich und selbst wenn man in einer der drei Disziplinen nicht so gut ist, kann man dies durch die Stärke in einer der anderen ausgleichen. Am wichtigsten ist mir allerdings der Ausgleich zum Alltag (sei es Studium o.Ä.), der sich mir damit bietet.

Mannschaftssport Triathlon?

Es macht einfach mehr Spaß in der Gruppe zu trainieren, als alleine, vor allem beim schwimmen und radfahren. Außerdem bin ich dadurch auch motivierter, was zu tun. Das Gute ist, dass man aber auch alle Disziplinen allein trainieren kann, wenn man mal lieber für sich sein will.